In Zusammenarbeit mit der ARGE Hannover, den Jobcentern Burgdorf und Lehrte unterstützen wir Menschen im Hartz IV-Bezug durch die Vermittlung in eine Arbeitsgelegenheit.

In kommunalen Einrichtungen, in Vereinen und Verbänden in Burgdorf, Uetze, Lehrte und Sehnde bieten wir gemeinnützige und zusätzliche Tätigkeiten an.

Sie arbeiten 6 Monate lang bis zu 30 Stunden in der Woche. Für diese Tätigkeiten wird Ihnen eine Mehraufwandsentschädigung gezahlt, die nicht auf Ihr ALG II angerechnet wird. Zusätzlich erstatten wir Ihnen Fahrkosten und stellen Arbeitskleidung.

Das Ziel dieser Maßnahme ist es, Ihre soziale Integration zu fördern, Ihre Erwerbstätigkeit aufrecht zu erhalten und damit Ihre Chancen im regulären Arbeitsmarkt zu verbessern.

Es ist uns wichtig, Sie in dieser Zeit nicht nur zu beschäftigen, sondern in einem begleitenden Qualifizierungsprogramm auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorzubereiten. Dazu gehören neben einem ausführlichen Bewerbungstraining auch Kommunikations- und Konflikttrainings.

Sie möchten Ihre beruflichen Kenntnisse und Erfahrungen wieder sinnvoll einbringen? Wir helfen Ihnen gern dabei.

Sprechen Sie in Ihrem zuständigen Jobcenter mit Ihrem Berater oder vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns.